Sonntag, 17. April 2016

Von Nähchaos zu Nähordnung - Teil III: Stecknadeln und Clips

Heute zeige ich euch verschiedene Formen des Aufbewahrens von Steckadeln und Clips - wobei die Wonderclips eher abseits eine Rolle einnehmen

Dabei zeige ich euch auch ein paar Links, zu verschiedenen Nähkissen mit Tutorials - ich zeige euch aber auch eine kleine Anleitung, wie ich meine Nadelkissen so herstelle.


Anfangen werde ich mit meiner Aufbewahrung:
Wie schon letzte Woche gezeigt, betreibe ich Upcycling mit kleinen Alu-Dosen. Seit Jahren verwende ich diese praktischen Teile, auch hier:


Die Dose mit der Aufschrift "Stecknadeln" ist schon ein paar Jahre alt. Hier habe ich Stecknadeln ohne Plastikköpfe drin. Die benutze ich sehr wenig, deshalb sind sie aufgeräumt.


Die Wonderclips belaufen sich bei mir auf eine beschauliche Anzahl: 10. Deshalb auch nur in einer kleinen Dose...



Und dann noch natürlich die Nadeln, die IMMER verfügbar sein müssen. Vor ein paar Jahren habe ich auf einem Handmademarkt so einen kleinen Blumentopf mit Füllwatte gekauft :D fand es so goldig. Der kleine Pilz dazu gefällt mir zwar auch, aber man kann die Nadeln nicht so gut reinstecken.


Und wo bewahre ich diese Dosen und Töpflein auf?


Hier auf dem Regal... und...



... im großen Schrank in einem Schubladenelement.


So, nun habe ich für euch eine kleine Fotocollage zusammengestellt, wie man aus diesen Mini-Dosen ein Stecknadelkissen herstellen kann:
Materialien:
- Rundes Stoffstück
- Füllwatte
- Aludose
- Textilkleber
- Nadel und Faden
- Washi-Tape zum Verzieren der Dose





Selbsterklärend....oder? :) Ist auch kein Hexenwerk, wie ich finde!



Außerdem habe ich noch ein paar tolle Ideen für weitere Modelle der Nadelkissen gefunden:


  • Florentine von liebeling hat ebenfalls aus einer Dose ein wirklich hübsches Nadelkissen erstellt
  • Bei usefuldiy.com habe ich etwas änliches, nur mit einem Glas gesehen
  • millefila hat ebenfalls ein Nadelkissen aus Glas gemacht - dabei wird der Deckel des Glases aber ausgeschnitten
  • Und zuletzt eher der Klassiker eines Nadelkissens von nahtaktiv


Es gibt natürlich noch viel mehr.... aber diese haben mir sehr gut gefallen :)


Das wars heute von mir. Danke, dass ihr bis zum Ende mitgelesen habt!







Kommentare:

  1. Hallo Ramona,
    wie schön ordentlich und übersichtlich! Toll! Bei mir fliegt immer alles so herum und wenn ich was brauche suche ich ständig danach :-) Natürlich gilt das nicht für Stecknadeln...
    Dein Dosennadelkissen ist übrigens echt süß!
    L.G. Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta!

      Danke dir :) immer wenn ich fertig mit einem Nähstück bin, räum ich den Großteil auf. Vor allem die Nadeln - kann ich nicht haben, wenn die rumfliegen ;)

      LG
      Ramona

      Löschen
  2. Liebe Ramona!
    Danke für deine tollen Tipps, ich kann da wirklich was abgucken!! Und ein riesiges Danke für dein schönes Tutorial!! Das mach ich gleich morgen nach!! Da kann ja sogar meine kleine Irma gut mithelfen und meine Nadeln finden endlich einen geeigneten Platz!

    Lieben Gruß,
    Susanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Susanna,

      das freut mich, dass du dir da was abschauen kannst :) zeig mir dann aber dein Stecknadelkissen, das würde mich interessieren!

      Viele Grüße
      Ramona

      Löschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

Blog-Archiv